Vom Morgengrauen bis zum Abendrot

 

- weltliche und geistliche Chormusik aus Ungarn-

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Konzert werden geistliche und weltliche Werke ungarischer Komponisten der Gegenwart und des 20. Jahrhunderts erklingen. Neben Chorwerken des in der westeuropäischen Konzertwelt bekannten Zoltán Kodály wird eine Auswahl aus hierzulande selten aufgeführten Werken führender ungarischer Komponisten, wie Ferenc Farkas, Miklós Mohay und György Orbán zu hören sein.

 

 

Zoltán Kodály: Jézus und die Krämer, 'Este'

Toivo Kuula (1883-1918): 'Auringon noustessa'

Ferenc Farkas (1905-2000): 'Vallon szerenád', 'Hajnal nóta', 'Alkony'

Miklós Mohay (*1930): 'Éjszakai villanás'

 

 

György Orbán (*1947): Mundi renovatio

 

 

 

   Weiter zur Seite des Vokalensembles

 

    Zurück zum Programm